Zur Soziologie der Familie Duck
Durch Generationen hindurch waren die Comics von Walt Disney spannende Lektüre von Jugendlichen und Junggebliebenen. Trivialliteratur wurde salonfähig und fand weltweit nicht nur immer mehr Leser sondern auch Gelehrte, die sich dieses Themas wissenschaftlich annahmen. Besonders die Sippen um Mickey Mouse und Donald Duck waren die meistgelesenen Periodika seit mehr als 70 Jahren. Zahlreiche Eigenschaften und Eigenheiten aus dem täglichen Leben wurden in die Bewohner von Entenhausen projiziert und subtil den jeweiligen Charakteren zugeteilt. Biedermänner, Glückspilze, Pechvögel, Schlaumeier, Ganoven, Betuchte, und Bauern wie Städter finden sich dort wider.
Mit einem Augenzwinkern erfreuen wir uns an den von Erika Fuchs übersetzten und von Carl Barks gezeichneten Donald-Duck-Geschichten und erkennen unschwer Ähnlichkeiten aus unserer eigenen Umgebung.

Prof. Dr. Roland Girtler
Universitätsprofessor, Soziologe, vagabundierender Kulturwissenschafter und Kolumnist, zeigt die komplizierte Beziehung der Familie Duck auf und interpretiert deren Buntheit.
Roland Girtler wurde 1941 in Ottakring in Wien geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend jedoch in Spital am Pyhrn, wo er die Volksschule besuchte. 1959 maturierte er am humanistischen Gymnasium des Klosters Kremsmünster. 1971 promovierte er zum Doktor der Philosophie. Anfang der 1970er Jahre betrieb er in Indien Feldforschung über die Die "demokratische" Institution des Panchayat (Dorfrätesystem), deren Ergebnisse er 1971 im gleichnamigen Buch veröffentlichte. Seine abwechslungsreiche Forschertätigkeit führte ihn u.a. in die Slums des damaligen Bombay. Er interessierte sich fortan sowohl für die "bessere Gesellschaft" wie Aristokraten, Politiker und die Jägerschaft als auch für städtische Randkulturen wie Huren, Ganoven und Gescheiterte. Bergbauern, Schmuggler und Polizisten gehörten ebenso zu seinen Studienobjekten wie Landler (Protestanten) in Siebenbürgen, Landärzte, Klosterschüler und schließlich Wilderer. Seit 2000 leitet er auch das Museum "Wilderer im Alpenraum - Rebellen der Berge" in St. Pankratz bei Hinterstoder.
Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind die Kultursoziologie, Randkulturen und der Bauernstand in Österreich und neuerdings eine besonders aktuelle Randgruppe, die Hacker im Internet, die er als "Freibeuter auf dem Meer des Internets" bezeichnet.
Als Forscher und akademischer Lehrer hoch originell, hat Girtler auch als Leitbild für soziologische Untersuchungen 10 Gebote der Feldforschung aufgestellt, in denen er Hinweise zum Verhalten des Forschers im Feld im Umgang mit den untersuchten Menschen gibt.
Roland Girtler ist außerordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Soziologie der Universität Wien (Institutsmitglied seit 1972). Zwischen 1973 und 1975 lehrte er an der Universität München.
Seine Vorliebe für gesellschaftlich Unangepasste hat ihm die Anerkennung in der wissenschaftlichen Gemeinschaft erschwert und er wurde teilweise als "Sozialromantiker" belächelt. Erst die Auszeichnung im Jahr 2002 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse brachte ihm öffentliche Anerkennung.
Anlässlich der Vollendung des 65. Geburtstages wurde ihm die Festschrift Die Wahrheit liegt im Feld gewidmet.

Tracklisting und Hörproben

1 Eine schwierige Sache
2 Keine Familie sondern Sippe
3 Abstammungstheorie ungeklärt
4 Dagobert der Knauserer
5 Der Duck Trust
6 Dagobert informiert Donald
7 Die Schatzsucher Tick, Trick & Track
8 Die Tricks der Panzerknacker
9 Morgenbad im Geld
10 Donald, der Proletarier auf Jobsuche
11 Oma Annette Duck mit Franz
12 Professor Primus von Quak
13 Neffen beruhigen Pechvogel Donald
14 Donald kämpft gegen Gustav um Daisy
15 Donalds platonische Liebe zu Daisy
16 Falle in Südamerika
17 Wettkampf in Entenhausen
18 Preisverleihung
19 Self fulfilling prophecy
20 Fußball als kriegerisches Spiel
21 Theorien überfordern Lehrer
22 Gustav Gans ist keine Ente

 


Covergrafik: Nina Maron

_____

 

 

 


Erhältlich im Buchhandel und im sortierten Schallplattenhandel. Hier können Sie das ganze Album oder auch einzelne Titel downloaden.

Bestell Nummer: AST 170.276 EAN: 9005591999147 - (c) 2008 ASTORMEDIA - 01-9144281 € 12,90 Euro __________Vertrieb: Mohr-Morawa, Telefon: 01 - 68014-0